SPD Bad Langensalza

08.03.2019 in Arbeit & Wirtschaft

Betriebsbesichtigung bei Borbet am Standort Bad Langensalza

 

Am Montag besuchte Wirtschaftsminister, Wolfgang Tiefensee (SPD) den Felgenhersteller in Bad Langensalza.

Claus–Michael Honsel, Geschäftsführer von Borbet zeigte dem Minister, Bürgermeister Matthias Reinz, Dagmar Kleemann und Ronny Thomas von der SPD-Bad Langensalza, das Werk. Beeindruckend ist der hohe Automationsgrad in der Fertigung wie auch in den angeschlossenen Bereichen. Diese komplexen Technologien erfordern eine hochmotivierte und gut ausgebildete Belegschaft, die diesen Herausforderungen, auch unter teilweise schwierigen Bedingungen begegnen müssen. So ist vor allem im Bereich der Gießerei die Temperatur in der Halle sehr hoch und die Luft stickig, Minister Tiefensee quittierte das mit einem Hustenanfall. Umso schöner war es zu hören, dass Borbet bereits 200.000 € in eine teilweise neue Dachentlüftung investiert hat, die wetterunabhängig ihren Dienst verrichtet.

Weitere Investitionen in diesem Bereich wäre eine tolle Wertschätzung, für die sehr engagierte Belegschaft. Ebenso die Einführung eines Haustarifsvertrags, für den die IG-Metall und der Betriebsrat schon lange kämpfen.

Auf dem Bild sind zu sehen von links nach rechts: Claus–Michael Honsel (Borbet), Wolfgang Tiefensee (Wirtschaftsminister-SPD), Matthias Reinz (Bürgermeister), Dagmar Kleemann (Stadträtin und Fraktionsvorsitzende-SPD) und Ronny Thomas (Stadtrat-SPD)

 
 

06.03.2019 in Freiheit & Sicherheit

Bundestagsabgeordnete besucht Katastrophenschutz

 

Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser besucht Katastrophenschutz

Am Freitag besuchte die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser den Katastrophenschutzzug des DRK. Herr Träger und Herr Riedel informierten über den Stand der Technik und der Einsatzkräfte. Elisabeth Kaiser zeigte sich beeindruckt durch die hohe Motivation des Teams, die weit über ihre Pflichten hinaus das Einsatzfahrzeug, dessen Inhalt und die ganze Handhabung durch die Einsatzkräfte auf höchstem Niveau halten. Angeregt wurde, die Ausfallentschädigung der Arbeitgeber bei Einsätzen ähnlich wie bei den Kameraden der Feuerwehr zu handhaben und die Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte attraktiver zu gestalten.

Elisabeth Kaiser ist Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, Inneres und Heimat und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ihre Hauptthemen sind politische Bildung und Zivil- und Katastrophenschutz.

Auf dem Bild sind zu sehen von links nach rechts: Christian Saul (DRK), Lena Riedel (Tochter von Torsten Riedel), Torsten Riedel (DRK), Mario Träger (DRK), Elisabeth Kaiser (MdB-SPD), Jörg Klupak (stellv. Landrat und Landtagskandidat-SPD), Dagmar Kleemann (Stadträtin und Fraktionsvorsitzende-SPD)

 

 

 
 

16.02.2019 in Arbeit & Wirtschaft

Die Celenus-Kolleg*innen haben es geschafft!

 

Nach einem extrem harten Kampf haben es die Celenus-Mitarbeiter*innen aus Bad Langensalza geschafft.

Es gibt endlich einen Tarifvertrag und eine gerechtere Entlohnung. Das zeigt, wie viel man mit Solidarität und Kampfgeist als Arbeiter bzw. Arbeiterin erreichen kann. Es lohnt sich also für seine Rechte zu kämpfen. Wir haben sehr großen Respekt für das starke Engagement der Kolleg*innen, aber auch die Gewerkschaft hat eine großartige Unterstützung gezeigt. Gottseidank wurden auch die Maßregelungen und Kündigungen zurückgenommen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

 
 

14.02.2019 in Stadtrat

Bürgersprechstunde und Lifestream

 

Bereits im April 2017 brachten die Stadtratsfraktionen der SPD und DIE LINKE einen Änderungsantrag zur Geschäftsordnung ein.  Danach sollte eine Bürgersprechstunde analog zum Kreistag und die Möglichkeit eines Lifestreams der Stadtratssitzungen eingeführt werden. Dieser Antrag  fand im Stadtrat und beim damaligen Bürgermeister keine Mehrheit. Aktuell liegt wieder eine Beschlussvorlage des Bürgermeisters vor: danach soll eine Bürgersprechstunde eingeführt werden. In dem Zuge rückte Dagmar Kleemann (SPD) auch die Übertragung der Stadtratssitzungen per Lifestream wieder in den Vordergrund. Am Beispiel von Mühlhausen, wo dies seit 5 Jahren erfolgreich praktiziert wird, konnte bereits eine Möglichkeit der Umsetzung aufgezeigt werden.

 
 

01.02.2019 in Allgemein von SPD Unstrut-Hainich-Kreis

Unsere Kandidaten zur Landtagswahl 2019 stehen fest

 
v.l. Oleg Shevchenko, Jörg Klupak

Am 31. Januar und am 1. Februar wählten die Mitglieder der Wahlkreise 008 und 009 ihre Kandidaten für die bevorstehende Landtagswahl. Neben der Landesgeschäftsführerin Anja Zachow, die in Bad Langensalza ihre Worte an die Mitglieder richtete, nahm sich auch der Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee Zeit für diesen Anlass und begrüßte die Anwesenden in Mühlhausen. In ihren Grußworten fanden beide Worte der Wertschätzung und des Mutes für die nächsten Monate. Wolfgang Tiefensee begrüßte die Kandidatur Olegs und sieht in ihm einen echten Zugewinn. Landrat Zanker sprach von einem Mann der keine Ruhe gibt, sondern bohrt und kämpft. Gemeinsam mit Jörg Klupak, Kandidat im Wahlkreis 009, der über 25 Jahre kommunalpolitische Erfahrung verfügt, sind beide Kandidaten ein starkes Team für den Unstrut-Hainich-Kreis. Starke Stimmen für starke Themen. Neben Bildung stehen der ländliche Raum, die Digitalisierung sowie der ÖPNV im Fokus der Kandidaten. Wir sind stolz auf euch und wünschen euch einen guten und erfolgreichen Wahlkampf. Glück auf! 

#spduhk #spdthüringen

Sandra Göpel 

 
 

Mitglied werden